Betriebshilfe

Betriebshilfeeinsätze in der Landwirtschaft

Entsteht durch Unfall, Krankheit, Kur- und Klinikaufenthalt des Betriebsleiters eine betriebliche Notsituation, übernimmt die Landwirtschaftliche Sozialversicherung in der Regel die Kosten für eine Ersatzkraft. Für Betriebshilfeeinsätze werden nur ausgebildete Landwirte eingesetzt, welche kompetent die Arbeiten in Stall und Außenwirtschaft ausführen, solange Sie verhindert sind. Umfang und Einsatzbereich des Betriebshelfers müssen vorab geklärt werden, damit der Betriebshilfeeinsatz individuell auf Ihre betrieblichen Anforderungen abgestimmt werden kann. Wir koordinieren die Betriebshilfeeinsätze innerhalb des Heidekreises, bei Häufungen von Einsätzen können auch Betriebshelfer aus den Nachbarringen hinzugezogen werden.

Ablauf


Um den Bedarf einer Arbeitskraft anzumelden, benötigen Sie eine  Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung Ihres behandelnden Arztes, diese senden Sie bitte direkt zur LSV. Von der LSV erhalten Sie ein Schriftstück zur Beantragung einer Betriebshilfe, dieses füllen Sie aus und senden es direkt an die LSV zurück. Wir teilen der LSV mit, welcher Betriebshelfer bei Ihnen eingesetzt werden kann. Aufgrund des Antrages erhalten Sie eine verbindliche Kostenzusage der LSV, die den Umfang des Einsatzes festlegt.  Benötigen Sie eine Betriebshilfe über den veranschlagten Zeitraum hinaus, müssen Sie einen formlosen Antrag auf Verlängerung an die LSV  stellen.
Bei Kur- oder Klinikaufenthalten bitten wir Sie uns rechtzeitig zu informieren, damit dies frühzeitig in unsere Planungen aufgenommen werden kann. Bitte teilen Sie uns mit falls Sie andere Einsatzstellen um Betriebshilfe gebeten haben.
Unsere Betriebshelfer übernehmen in Absprache mit Ihnen sämtliche zur Aufrechterhaltung des Betriebes erforderlichen Tätigkeiten. Damit sind alle nicht aufschiebbaren und notwendigen Arbeiten auf dem Hof, im Stall und in der Außenwirtschaft gemeint. Arbeiten an Sonn- und Feiertagen müssen mit uns und der LSV abgesprochen werden.

Die Abrechnungen von Betriebshilfeeinsätzen erfolgen mit der LSV, für die wir die Arbeitseinsätze lediglich koordinieren. Eventuelle Zuzahlungen bei Überschreitungen der Arbeitszeiten können von der LSV erhoben werden.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartnerin:

 

Frau Heike Eggers

 

Betriebshelfer